Human Machine Interface: Entwicklung eines kapazitiven Drehencoders

Smart Home Bereich, Inhouse-Entwicklung

Der Erfolg eines technischen Produkts hängt nicht mehr nur von den harten Faktoren (Preis, Zuverlässigkeit, Batterielaufzeiten) ab, sondern immer mehr von weichen Faktoren (Usability, Design, Image). Die zukünftigen Produkte sollen intuitiv bedienbar sein – ohne umfangreiche Bedienungsanleitung oder Schulungsaufwand.

Anhand von unserem Prototypen eines kapazitiven Drehencoders zeigen wir Ihnen, wie einfach Sie ein Human Machine Interface in Ihre Produktentwicklung integrieren und somit auch Ihre zukünftigen Kunden von Ihrem Produkt überzeugen.

Schauen Sie sich unser Video zum Prototyp eines kapazitiven Drehencoders an.

Daten und Fakten

Projektdauer

3 Wochen

Projektteam (Smart)

2 Mitarbeiter

Technisches Umfeld

Proof of Concept, CONSENS, Altium Designer

Projektaufgabe

Im Rahmen einer Produktneuentwicklung soll die Benutzerfreundlichkeit eines mechanischen Heizungsthermostats durch ein Digitales mit einem kapazitiven Drehencoder verbessert werden. Dabei sollen neueste Technologien zum Einsatz kommen und verschleißfreie Komponenten verwendet werden. Der Fokus liegt auf einem visuellen und haptischen Feedback (User Experience) sowie intuitiver Bedienbarkeit (Usability). Der Kunde möchte durch die Innovation seinen Wettbewerbsvorteil als Premiumanbieter weiter stärken.

Konzeption und Entwicklung eines Prototypen

Mit Hilfe eines CONSENS Workshops erzielen wir eine höhere Qualität zu Beginn der Entwicklung, was zu einer gesteigerten Effizienz im Entwicklungsprozess und kürzerer Time-to-Market führt.

Bei jeder Konzeptionierung legen wir großen Wert auf ein individuelles Human Machine Interfaces (HMI), welches im Rahmen eines Proof of Concepts (PoC) erstellt wurde. In dem PoC wurde eine Designstudie für diese Produktneuentwicklung durchgeführt und die wesentlichen technischen Details ausgearbeitet.

  • Design eines kapazitiven endlos Sliders auf einer flexiblen Leiterkarte
  • Entwicklung eines Algorithmus zur Auswertung des Multi Touch Sliders
  • Ansteuerung eines Force Feedbacks zur spürbaren Imitation der Raststufen eines mechanischen Heizungsthermostaten
  • visuelle Rückmeldung durch Beleuchtung des Drehencoders

Anknüpfend werden die wichtigsten technischen Risiken insbesondere im Hinblick auf die Performance adressiert. Anschließend implementiert das Projektteam die geforderten Funktionen auf der Basis der gewählten Architektur und optimiert auf Wunsch das Design.

Ihr Nutzen

Sie erhalten von uns einen Prototyp als Entscheidungsvorlage für die weitere Serienentwicklung, dabei werden die Kosten für den Produktlebenszyklus durch verschleißfreie und wartungsarme Komponenten berücksichtigt. Ein weiterer wesentlicher Aspekt ist, dass die Architektur und das Design jederzeit erweitert werden können. Schaffen Sie sich einen Wettbewerbsvorsprung durch innovative Bedienkonzepte.

Wir bieten Ihnen langjährige Erfahrungen in der Entwicklung und Herstellung von erlebbaren Prototypen, in interdisziplinären Projekten und in der Serienentwicklung.

Sie stehen vor der Herausforderung Ihre klassischen Produkte an die digitalen Anforderungen von heute anzupassen?

Haben Sie Fragen oder möchten mehr erfahren? Dann kontaktieren Sie uns!

Weitere Referenzen

Kapazitiver Drehencoder

Smart Home

Mehr erfahren

Agile Software Entwicklung

Automotive

Mehr erfahren

Prozessberatung im Umfeld ISO 26262

Automotive

Mehr Erfahren

Entwicklung eines hochintegrierten Smart Home-Produkts

Smart Home

Mehr Erfahren

Agiles Software- Testing

Smart Home

Mehr Erfahren

Prozessberatung für vernetzte Beleuchtungssteuerungssysteme

Smart Home

Mehr Erfahren

Proof of Concept (PoC) für sensorbasierte Objektlokalisierung

Industrie 4.0 & Digitalisierung

Mehr Erfahren

Systems Engineering von Digitalisierungsprojekten

Industrie 4.0 & Digitalisierung

Mehr Erfahren

Integrative Produkt- und Prozesskonzeption für induktive Näherungsschalter

Industrie 4.0 & Digitalisierung

Mehr Erfahren

Ansprechpartner und Standorte

Sven Schwarzer

Tobias Adolph

Senior Expert Engineer  & Teamleiter Elektronik

+49 231 841685-210

Jetzt Kontakt aufnehmen

Dortmund

Emil-Figge-Straße 85
44227 Dortmund

+49 231 841685-100

Google Maps

Paderborn

Lindberghring 1
33142 Büren

+49 2955 743-550

Google Maps

Köln

Im Mediapark 6a
50670 Köln

+49 221 789587-950

Google Maps

München

Dachauer Straße 65
80335 München

+49 89 13010065-151

Google Maps