Spezifikation und Validierung von wiederverwendbaren Hardware Modulen

Automotive-Zulieferer, Entwicklung beim Kunden vor Ort

Daten und Fakten

Projektdauer

24 Monate

Projektteam (Smart)

4 Mitarbeiter

Technisches Umfeld

Doors, CANoe, CIM Database, ContinoProva
 

Aufgabe

Vollständige Dokumentation und Validierung von Hardware Modulen
  • Ableiten einer Modulstruktur aus der Hardware Architektur
  • Vollständige Spezifikation der Module mit dem Fokus auf Wiederverwendbarkeit
  • Test der erstellten Module

Umsetzung

Entwicklungsprozess
  • Requirement Engineering auf Lastenheftebene
  • Erstellung der Hardware Pflichtenhefte
  • Erstellung der Testspezifikationen für Hardware Unit sowie Hard-/Software Integrationstest
  • Durchführen der Hardware Unit und Hard-/Software Integrationstests im Smart Mechatronics Hardware-Labor über kundenspezifische HW/SW Schnittstelle
  • Changemanagement und Budgetkontrolle

Ihr Nutzen

  • Effizienzsteigerung in der Elektronikentwicklung durch Wiederverwendbarkeit von Hardware Modulen
  • Entlastung der eigenen Ressourcen durch vollständige Durchführung innerhalb der Smart Niederlassung

Weitere Referenzen

Kapazitiver Drehencoder

Smart Home

Mehr erfahren

Agile Software Entwicklung

Automotive

Mehr erfahren

Prozessberatung im Umfeld ISO 26262

Automotive

Mehr Erfahren

Entwicklung eines hochintegrierten Smart Home-Produkts

Smart Home

Mehr Erfahren

Agiles Software- Testing

Smart Home

Mehr Erfahren

Prozessberatung für vernetzte Beleuchtungssteuerungssysteme

Smart Home

Mehr Erfahren

Proof of Concept (PoC) für sensorbasierte Objektlokalisierung

Industrie 4.0 & Digitalisierung

Mehr Erfahren

Systems Engineering von Digitalisierungsprojekten

Industrie 4.0 & Digitalisierung

Mehr Erfahren

Spezifikation und Validierung von wiederverwendbaren Hardware Modulen

Automotiv

Mehr erfahren

Integrative Produkt- und Prozesskonzeption für induktive Näherungsschalter

Industrie 4.0 & Digitalisierung

Mehr Erfahren