Wir sind Smart!

Lerne Deine Kollegen kennen

Einzigartige Mitarbeiter haben einzigartige Geschichten! Hier stellen sich unsere Mitarbeiter vor – vom Junior Engineer bis zum Geschäftsführer. Lerne unsere Smarties nicht nur von ihrer beruflichen, sondern auch von ihrer persönlichen Seite kennen, und werde auch Teil von Smart Mechatronics!

preview

Annika Schulz

Ich heiße Annika Schulz, arbeite seit Anfang 2012 bei Smart Mechatronics und fühle mich hier sehr wohl. Nicht zuletzt, weil wir eine tolle Mannschaft sind, die in Projekten und bei den regelmäßigen Firmenevents sehr gut zusammenpasst. 

Inzwischen bin ich in meinem vierten Kundenprojekt im Einsatz und kann nur wieder feststellen, dass es unheimlich viel Spaß macht. In all meinen Projekten habe ich enorm viel dazu- sowie neue Produkte und Vorgehensweisen kennengelernt. Aktuell erlebe ich, dass sich viele Aspekte branchenübergreifend übertragen lassen, sodass auch dieses Projekt wieder spannend und herausfordernd ist.

Das Schöne an Smart Mechatronics ist, dass man sich auch persönlich in verschiedensten Themenfeldern engagieren und weiterentwickeln kann. Aus meiner Zeit davor habe ich neben dem Elektrotechnik- und Informationstechnik-Studium auch Grundlagen im Qualitätsmanagement mitgebracht und kann diese nicht nur in den Kundenprojekten, sondern auch intern als QMB einbringen und erweitern. 

Außerdem befinde ich mich gerade in der Ausbildung zur Teamleiterin für das Smart-Team „Verifikation & Validierung“. Da ich seit meinem Studium eine Affinität zum rechten Ast des V-Modells und über das Qualitätsthema auch viel mit Prozessen zu tun habe, freue ich mich sehr, mich in diesem Gebiet auch persönlich weiterentwickeln zu dürfen. Für mich ist das ein super Beispiel dafür, dass man das Wachstum von Smart Mechatronics aktiv mit vorantreiben und gestalten kann. Neben diesen eher rechnergestützten Projekten ist es schön, sich auf der eigenen Baustelle ein wenig körperlich zu betätigen.

Zugegebenermaßen hätte das Ausmaß auch etwas geringer ausfallen dürfen – was ursprünglich auch geplant war. Ich bin mir aber sicher, dass mein Mann und ich am Ende stolz und glücklich auf unser „ausgiebiges Renovierungsprojekt“ zurückblicken und uns freuen werden, unseren Sohn fröhlich im Garten spielen zu sehen. Dann wird bestimmt auch die Gartenarbeit und das „hinter-ihm-her-Rennen“ als körperlicher Ausgleich zu den Smart-Projekten ausreichen.


 


Smart Mechatronics stellt sich vor:
Interview mit Dr.-Ing. Guido Stollt

Gemeinsam mit anderen Unternehmen und Hochschulen arbeitet Smart Mechatronics im Forschungs- und Innovationsverbund ruhrvalley an der Entwicklung intelligenter, vernetzter Mobilitäts- und Energiesysteme der Zukunft. Dr.-Ing. Guido Stollt, Geschäftsführer von Smart Mechatronics, stellt sich, sein Unternehmen sowie die Zusammenarbeit im Verbund vor.


Lerne weitere Smarties kennen

Sebastian Triesch, Projekt Manager

"Als Projekt Manager bei Smart Mechatronics kann ich unsere Unternehmensentwicklung aktiv mitgestalten. Zudem werden meine Interessen bei der Projektauswahl beachtet und somit meine persönlichen Entwicklungsziele gefördert."

Branchen: Automotive, Medizintechnik

Projektbeispiele:

  • Projektmanagement in der Automobilindustrie anhand eines kamerabasierten Qualitätsgates
  • Projektmanagement für die Neuentwicklung einer Dialysemaschine
  • Systems Engineering einschließlich der Systemarchitektur und -spezifikation

Jan Derksen, Engineer

"Als Engineer kann ich gezielt in unterschiedlichen Unternehmen Erfahrungen im Umgang mit branchenüblichen Tools und Prozessen sammeln. Möglich ist dies durch unser ausgeprägtes, branchenübergreifendes Kundennetzwerk und das 3in5-Programm."

Branchen: Smart Home und Smart Building

Projektbeispiele:

  • Konzeptionierung, Entwicklung und Aufbau eines Demonstrators im sanitären Umfeld
  • GUI Programmierung auf einem Rapid-Prototyping System
  • Analyse bestehender Hf-Signalgeneratoren zur Erstellung von Requirements

Christoph Peters, Senior Engineer, Teamleiter

"Durch einen Freund bin ich bereits während meines Informatikstudiums 2011 auf Smart Mechatronics aufmerksam geworden und konnte das Unternehmen während meiner Masterarbeit im Bereich Medizintechnik kennen lernen. Ich war schnell überzeugt, nach meinem abgeschlossenen Studium hier zu arbeiten. Ein respektvolles Miteinander im jungen Team sowie der wachsende Unternehmenserfolg sind mir wichtige Grundlagen für ein gutes Arbeitsklima und eine langfristige Zusammenarbeit. Die Projekte bei Kunden unterschiedlicher Branchen sind für mich eine Chance, in den ersten Berufsjahren viele Erfahrungen und Kenntnisse zu sammeln."


Smart Mechatronics als Arbeitgeber